Wundnetz Rheinland-Pfalz - Sektion Mainz:

Im Rahmen des aktuellen Projektes sollen die Erfahrungen beim Aufbau eines Wundnetzes in Mainz genutzt werden, um landesweit den Aufbau weiterer vernetzter Strukturen zu fördern. Sie als niedergelassene/r Ärztin/Arzt sind herzlich willkommen, mitzuhelfen, nicht nur eine Idee sondern eine notwendige Strukturveränderung mitzugestalten.

Wir alle haben nun die einmalige Chance, hier in Mainz Rahmenbedingungen zu schaffen, die absehbar in andere Vergütungsstrukturen münden sollen. So ist es erklärtes Ziel des Projektes und der Studie, die Möglichkeiten und essentiellen Voraussetzungen von sektorenübergreifender Versorgung von Menschen mit chronischen Wunden nicht nur zu definieren, sondern auch zu erproben.

ABER: Nur wenn wir hierbei „an einem Strang ziehen" können wir erwarten, dass sich Strukturen ändern lassen!

Wir werden aktiv MIT IHNEN GEMEINSAM eine Netzwerkstruktur aufbauen! Dafür benötigen wir Ihre Unterstützung, Ihr Wohlwollen und Ihr Engagement. Ohne Ihre Hilfe werden wir weder das Netzwerk noch die Studie realisieren können.

Alle Wundbehandler in und um Mainz sind aufgerufen, Ihr Interesse am Netzwerkaufbau zu bekunden, um damit auch in die weiteren Prozesse mit einbezogen zu werden. Neben Aktivitäten zum klassischen Netzwerkaufbau runden QZ-Treffen und Fortbildungen das Ganze ab. Wenn Sie Interesse haben melden Sie sich bitte bei Dr. med. Thomas Möhler - thomas.moehler@unimedizin-mainz.de. Sie werden dann zu den Treffen eingeladen.

Hintergrund:

Die Zusammenführung von medizinischen Anwendern, klinischer Forschung und Versorgungsforschung ermöglicht es, Behandlungsverläufe bei schlecht heilenden Wunden gezielt zu erforschen und neue Versorgungsstrukturen zu konzipieren.

Das Netzwerk

Für das Gesamtprojekt Wundnetz RLP werden weitere Kooperationspartner gesucht!

Wir suchen niedergelassene Ärztinnen und Ärzte aller Fachdisziplinen und ambulante Pflegedienste aus der Region Mainz, die Patienten mit chronischen Wunden, behandeln und Interesse an der Mitarbeit im Wundnetz haben.

Melden Sie sich direkt bei Dr. med. Thomas Möhler - thomas.moehler@unimedizin-mainz.de oder über ,
Tel.: 06131 17-2925 (Mo, Di, Fr 9–15 Uhr),
Fax: 06131 1747 2925

Kontakt

Wundnetz Rheinland-Pfalz e.V.
c/o  Vorsitzende Elke Butzen-Wagner
Franz-August-Becker-Straße 6
55122 Mainz

E-Mail: elke.butzen-wagner@web.de

-------------------------------------

Netzbüro Wundnetz Rheinland-Pfalz e.V.
c/o  mamedicon gmbh
Uwe Imkamp

E-Mail:  u.imkamp@mamedicon.de
mobil:  0172 - 76 17 497

Aktuelles

Ihre Ansprechpartner des Vereins

Derzeit sind die folgenden Ansprechpartner für die Netzwerkarbeit für Sie erreichbar: Vorsitzende des... » mehr

13. Treffen des Netzwerkes der Sektion Eifel-Mosel am 07.12.2016 - 17:30 Uhr Netzwerksitzung (geplant in Alflen)

Am 07.12.2016 treffen sich die Interessierten rund um das Wundnetz Eifel-Mosel zum 13. Mal. Wir sind voraussichtlich im... » mehr

Bitte beachten Sie die aktuellen Forschungspreise der Stiftung Coloplast und Urgo Fondation! Hier finden Sie weitere Informationen!

» mehr

4. Treffen der Sektion Kaiserslautern

Am 09.11.2016 treffen sich Kolleginnen und Kollegen unterschiedlicher Fachdisziplinen in der Region Kaiserlautern, um... » mehr